Aktuelles

Kindertagesstätte "Wirbelwind" in Laubach

  

Mit dem neuen Kitagesetz hat sich auch für uns in der Kita „Wirbelwind“ einiges geändert. Durch die Umstrukturierung haben wir zusätzliches Personal erhalten und unsere pädagogische Arbeit neu überdacht. Bisher gab es in unserer Kita drei Stammgruppen, in denen die Kinder altershomogen betreut wurden. Nach reiflicher Überlegung im Team und mit dem Elternausschuss, haben wir uns entschieden nach den Sommerferien in vier Gruppen zu arbeiten.

Um nur einige Vorteile zu nennen:

  • Die Gruppenstärke ist erheblich geringer, somit ist der Geräuschpegel und der Stress für die Kinder wesentlich geringer.
  • Angebote und Projekte können bedürfnisorientierter angeboten werden.
  • Die Kinder fühlen sich in kleineren Gruppen geborgener, sie bieten ihnen mehr Schutz.
  • Besseres und individuelleres Eingehen auf das einzelnen Kind.
  • Feste Ansprechpartner für Eltern und Kinder.
  • Nutzung aller Räumlichkeiten.
  • Intensivere Kleingruppenarbeit
  • Bessere Dokumentationsarbeit.

Unsere Kleinsten werden bis zu ihrem 3. Lebensjahr in der Käfergruppe betreut. Dort haben sie einen separaten Küchen-, Wickel,- und Schlafbereich, der ihnen einen geschützten Rahmen bietet, in dem sie sich entfalten und die ersten Schritte in die Selbstständigkeit wagen können.

Anschließend wechseln unsere Kinder in die Bären- oder Mäusegruppe. Hier verbringen sie ihre Kindergartenzeit bis zur Vorschule und werden individuell, ihres Altes entsprechend gefordert und gefördert.

Unsere Dinogruppe wird nur von Kindern besucht, welche voraussichtlich im darauffolgenden Jahr eingeschult werden. Hier ist uns eine effektivere Schulvorbereitung besonders wichtig. Die Kinder haben ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Mitbestimmungsrecht, was Vorschulthemen und Projekte angeht.

Um den Kindern gruppenübergreifende und altersgemischte Angebote anzubieten, stehen ihnen der Frühstücksraum, der Turnraum sowie das Außengelände täglich zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht