Bachwanderweg

Zukunft gestalten in der Region Simmern hieß es im Jahr 2015 in der Verbandsgemeinde. Schon in diesem Innovationsteam, das sich mit den Themen „Tourismus, Natur – und Kulturlandschaft“ beschäftigte, waren die Planungen von Wegen entlang der vielen Bachläufe in unserer Verbandsgemeinde ein Thema.

Der touristische Schwerpunkt im Hunsrück liegt auf dem Wander- und Radtourismus. Die Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen bietet hervorragende Rahmenbedingungen hinsichtlich der Natur- und Kulturlandschaft. Ein breites Angebot an Premiumwegen ist mit den Traumschleifen Domblick, Klingelfloß, Schanzerkopf und Soonwald vorhanden. Der Schinderhannespfad verbindet den Saar-Hunsrück-Steig mit dem Soonwaldsteig. Dennoch: Ziel ist es, das Wanderangebot zu vervielfältigen und ständig zu attraktiveren. Die Möglichkeit Landschaft zu erleben, entlang von Bächen und über Höhen mit Fernblicken zu wandern, Einkehrmöglichkeit mit Aussicht und die Stille der Wälder laden ein. So entstand unser Bachweg Simmerbach – Domäne.

Simersee  (© P!elmedia)

Unsere Wegewartin Anne Boor war an der Entstehung des Weges von der ersten Stunde an beteiligt und gehört zu den Ideengebern. Mittlerweile ist sie neben Klaus Maas für die Pflege und Instandhaltung unseres Wegenetzes in der Verbandsgemeinde zuständig. Frau Anita Händel brachte zu diesem Thema ebenfalls ihre Ideen ein.

Der heutige Rundweg ist ca. 10 km lang, dabei sind ca. 80 Höhenmeter zu überwinden. Keine Traumschleife mit hohen Anforderungen an wechselnde Landschaften, Böden und Streckenführungen.

Ein Weg, der auf bestehenden Wald- und Wiesenwegen zum Spazieren gehen einlädt, der den stadtnahen Simmersee mit den Gemeinden Altweidelbach und Pleizenhausen verbindet und in Teilen auf dem Ausonius- und Jakobsweg verläuft. Entlang den Bachtälern des Rinkenbaches und des Daumbaches, sowie vorbei am Bachlauf des ortsprägenden Simmerbaches. Entspannung pur in ursprünglicher Landschaft.

Dank an die beiden Wegewarte Anne Boor und Klaus Maas, die sich vorbildlich und kreativ in die Pflege und Erhaltung, sowie die Weiterentwicklung unseres Wanderwegenetzes einbringen.

Aber auch Sie können dazu beitragen, dass die Qualität unserer Wege erhalten werden kann. Gehen Sie unsere Wege mit Achtsamkeit. Sollte Ihnen etwas auffallen und Sie Verbesserungsvorschläge hinsichtlich Beschilderung, Sauberkeit, Rückschnitt usw. haben, danken wir Ihnen für eine Rückmeldung. Nur so werden wir das, was entstanden ist, erhalten können.

Flyer Bachwanderweg

Zurück zur Übersicht