Aktuelles

Gründerwettbewerb "Pioniergeist 2023" gestartet

Pioniergeister gesucht: Existenzgründende, die sich in den Jahren 2019 bis 2023 selbstständig gemacht, ein Unternehmen übernommen haben oder dieses Jahr bis 30. Juni gründen werden, können sich ab sofort bis zum 30. Juni 2023 bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) für den Gründerpreis „Pioniergeist 2023“ bewerben. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten 10.000 Euro beziehungsweise 5.000 Euro. Zusätzlich gibt es von den Business Angels RLP einen Sonderpreis „beste Gründungsidee“, der mit 5.000 Euro dotiert ist sowie die beiden Sonderpreise „Unternehmerpersönlichkeit“ und „Unternehmensnachfolge“ der rheinland-pfälzischen Volksbanken und Raiffeisenbanken mit jeweils 1.000 Euro.

→ weitere Informationen finden Sie hier

Vorsprung durch Innovation: Wettbewerb SUCCESS 2023 startet

Der Innovationswettbewerb SUCCESS geht in die nächste Runde: Ab sofort können sich kleine und mittlere Unternehmen aus Rheinland-Pfalz, die neue Produkte, Verfahren, Produktionsprozesse, technologieorientierte Dienstleistungen oder anspruchsvolle IT-Vorhaben für technische Anwendungen entwickelt haben und damit erfolgreich sind, wieder bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) für die SUCCESS-Technologieprämien bewerben.
Besonders zukunftsweisende Ideen und innovative Produkte werden am 09. Oktober 2023 im feierlichen Rahmen mit Einzelprämien von bis zu 15.000 Euro gewürdigt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Zudem wird in diesem Jahr eine ebenfalls mit 15.000 Euro dotierte Sonderprämie zum Thema „Wissens- und Technologietransfer – Erfolgreiche Kooperationen zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen“ vergeben.
Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme am Wettbewerb „SUCCESS 2023“ endet am 31. Juli 2023.

→ weitere Informationen finden Sie hier

KfW AWARD Gründen - Erfolgreiche Gründungen gesucht!

Auch in diesem Jahr können sich wieder Gründer*innen für den KfW Award Gründen 2023 bewerben. Die KfW Bankengruppe zeichnet mit diesem renommierten Wettbewerb junge Unternehmen und Start-ups aus ganz Deutschland aus, die für ihre Ideen und ihren Mut öffentliche Anerkennung erfahren sollen. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen bzw. Unternehmensnachfolger*innen ab Gründungsjahr 2018. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 35.000 Euro vergeben. Die Auswahl der Sieger*innen trifft eine Jury, die mit erfahrenen Vertreter*innen aus KfW, Förderbanken, Politik und Wirtschaft besetzt ist. Aus jedem Bundesland wird je ein Unternehmen prämiert. Bewertet werden die Geschäftsideen unter anderem nach ihrem Innovationsgrad, der Kreativität, der sozialen Verantwortung, der ökologischen Nachhaltigkeit sowie der Entstehung eines gesellschaftlichen Mehrwerts.

Die Bewerbungsfrist endet am 1. Juli 2023.

→ weitere Informationen finden Sie hier


Rheinböllen erhält 200.000 Euro für die Entwicklung der Innenstadt

Innenminister Michael Ebling hat mitgeteilt, dass die Stadt Rheinböllen weitere 200.000 Euro aus dem Bund-Länder-Programm „Wachstum und nachhaltige Entwicklung“ erhält. Gefördert werden Maßnahmen zur Entwicklung der Innenstadt.
„Die Stadt möchte mit den Mitteln die Erstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger auf den Weg bringen. “, sagte Ebling.
Land und Bund unterstützen die Entwicklung des Fördergebiets seit 2021 und haben inklusive der diesjährigen Bewilligung bereits 300.000 Euro bereitgestellt.
Mit den Programmen „Lebendige Zentren“ und „Sozialer Zusammenhalt“ stehen weitere Programme für die Entwicklung von Innenstädten sowie sozial benachteiligten Stadtteilen zur Verfügung.
Im Programmjahr 2022 können in der Städtebauförderung insgesamt wieder rund 85 Millionen Euro an Bundes- und Landesmitteln bereitgestellt werden. Im Zeitraum von 2010 bis 2021 profitierten rund 200 Städte, Gemeinden und andere kommunale Gebietskörperschaften in Rheinland-Pfalz von etwa 870 Millionen Euro der Städtebauförderung.


Neuer ISB-Mittelstandskredit

Junge Unternehmen und Unternehmen aus Regionalfördergebieten profitieren besonders

Kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige und Existenzgründende im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe aus Rheinland-Pfalz können ab sofort für Investitionen, zusätzliche Betriebsmittelbedarfe, Warenlager sowie Unternehmensübernahmen und tätige Beteiligungen den neuen Mittelstandskredit der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) über ihre Hausbank beantragen. Der Mittelstandskredit ersetzt den bisherigen Unternehmerkredit RLP sowie den ERP-Gründerkredit RLP und ist so ausgestaltet, dass junge Unternehmen und Unternehmen mit Vorhaben in Regionalfördergebieten besonders profitieren.

→ weitere Informationen finden Sie hier

Neue regionale Wirtschaftsförderung startet

Ab sofort startet mit der neuen Förderperiode 2022-2027 die neue regionale Wirtschaftsförderung in Rheinland-Pfalz. Rund 30 Mio. Euro stehen im Haushaltsjahr 2022 für die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) zur Förderung rheinland-pfälzischer Unternehmen zur Verfügung. Zum Fördergebiet der aktuellen Periode zählt nun auch der Rhein-Hunsrück-Kreis (sog. D-Fördergebiet). Hier können kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 20% gefördert werden. Anträge sind bei der ISB zu stellen.

→  weitere Informationen zum Förderprogramm


Newsletter der Wirtschaftsförderung

Neben dem bestehenden Newsletter aus dem Bereich Kultur informieren wir Sie ab sofort auch zu relevanten Wirtschaftsthemen. Melden Sie sich gleich hier zum Newsletter unserer Wirtschaftsförderung an. Wählen Sie dazu einfach den Button "Wirtschaft" aus, bestätigen Sie Ihre E-mail-Adresse und schon halten wir Sie stets auf dem Laufenden.